tischler-news

Ausgabe 91

Kooperation KOMFORT ERLEBEN hat sich aufgelöst

13.05.2019

Nach fast 20 Jahren hat die vom Technologie-Zentrum Holzwirtschaft (TZH) betreute Kooperation KOMFORT ERLEBEN zum Jahresbeginn ihre Aktivitäten im Bereich des Barrierefreien und altersgerechten Wohnens und Einrichtens eingestellt. Der Entschluss zu diesem Schritt ist den Mitgliedsbetrieben nicht leichtgefallen, war aber angesichts vielfältiger Veränderungen im Umfeld sowie auch innerhalb der Gruppe folgerichtig. Das Interesse an einer gemeinschaftlichen Bearbeitung des Marktsegments hatte zuletzt spürbar abgenommen. Hinzu kommt, dass

  • der Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarf zu diesem Themenfeld gesunken ist,
  • viele Handwerksorganisationen die inhaltliche Bearbeitung und ihr Engagement im Bereich Barrierefreiheit zurückfahren,
  • die überwiegend starke Auslastung, insbesondere im Zeichen einer langanhaltenden Hochkonjunktur, sehr viele Unternehmen von einer umfassenden gründlicheren Bearbeitung des Themas abhält,
  • andere Marktsegmente angesichts guter Konjunktur und größerer Kundenakzeptanz leichter zu bearbeiten sind.
Auch wenn das Thema gesellschaftlich und wohnungswirtschaftlich unverändert einen hohen Stellenwert hat und der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum unverändert hoch ist, sahen die Mitglieder keine Basis mehr für eine sinnvolle Arbeit der Kooperation. Aber wie es heißt so schön in einem Lied: „Niemals geht man so ganz.“ Die beiden langjährig eingeführten Markenzeichen BARRIEREFREI LEBEN und KOMFORT ERLEBEN bleiben erhalten und stehen qualifizierten Fachbetrieben weiterhin zur Verfügung, um individuell ihre besondere Leistungsfähigkeit in diesem Segment zu belegen. Verantwortlich für die Markengemeinschaft bleibt das TZH. Dieses wird sich zudem unabhängig von festen Strukturen weiterhin fachlich mit dem Thema Barrierefreiheit beschäftigen. Dazu zählt u.a. die Sicherstellung der Lieferfähigkeit von Technikeinheiten für den sogenannten Paternosterschrank. Bei der Gelegenheit weisen wir darauf hin, dass künftig jeglicher Gebrauch der genannten Markenzeichen außerhalb der Markengemeinschaft ausgeschlossen ist. Das TZH als Eigentümer der Marken hat sich verpflichtet, über den rechtmäßigen Gebrauch zu wachen.